Champions League Wett-Tipps

Champions League Tipps sind auf eurem Wettschein das Salz in der Suppe! Hier trifft sich die Königsklasse im europäischen Fußball! Wenn ihr euch selbst zum Wett-König krönen wollt: Nur zu! Wir nennen euch die besten Champions League Tipps für euren Wettschein. Juventus Turin und Real Madrid. Der FC Barcelona und Manchester United. Bayern München und Borussia Dortmund. Alles, was im Vereinsfußball Rang und Namen hat, versammelt sich jeden Sommer in der europäischen Königsklasse. Ganz klar: Champions League Wett Tipps üben einen ganz besonderen Reiz aus. Auf was ihr alles achten müsst? Wir verraten es jetzt!

Champions League Tipps

Vorsicht walten lassen bei eurer Champions League Tipps Vorhersage

Der Startschuss zur Gruppenphase der Champions League fällt immer etwa Mitte September eines Jahres. Bis in den Dezember hinein werden dann die jeweils sechs Spieltage der acht Gruppen absolviert. Neuerdings zu zwei unterschiedlichen Anstoßzeiten: Zum einen um 18.55 Uhr, zum anderen um 21 Uhr. Das ist wichtig zu wissen, damit ihr eure Champions League Tipps besser planen könnt. Insbesondere dann, wenn ihr ebenso Livewetten platzieren wollt. Nach der Winterpause starten mit dem Achtelfinale ab Mitte Februar die K.-o.-Spiele.

Wett-Tipps

Die Runde der letzten, besten 16 Teams ist übrigens nochmals gesplittet. Es gibt also an insgesamt vier statt nur an zwei Dienstag- und Mittwochabenden die Möglichkeit, Champions League Wett Tipps zu setzen. Das ist auch gut so, denn unser erster Tipp an euch lautet: In einer frühen Phase in den Gruppenspielen ist es weitaus schwieriger, die einzelnen Partien exakt zu analysieren. Die Gruppengegner spielen schließlich in unterschiedlich starken Ligen quer durch Europa. Die Formkurve einer Mannschaft alleine lässt keine allgemein gültigen Rückschlüsse zu.

Ihr solltet also am ersten, vielleicht auch am zweiten Spieltag einer jeden Gruppe bei euren Champions League Tipps nicht zu sehr in Spekulationen verfallen. Hier eignen sich für Wetten besonders die Heimspiele von Vertretern der Top-Nationen aus Europa, also Partien von deutschen, englischen, italienischen und auch spanischen Clubs. Aber nur dann, wenn diese Heimpartien gegen Teams aus bestenfalls zweitklassigen Ligen bestritten werden. Etwa gegen Vertreter aus Belgien, der Schweiz, Tschechien oder Griechenland. Natürlich findet ihr dann eher geringere Quoten vor. Dafür zählen diese Wetten im frühen Stadium des Wettbewerbs erstmal zur Kategorie Nummer sicher.

Wie euch Torwetten bei den Champions League Wett Tipps helfen

Mit jedem absolvierten Spieltag werden Tipps zur Champions League dann gehaltvoller. Spätestens nach dem dritten Spieltag schließlich könnt ihr sie zu Expertentipps der Champions League veredeln. Denn dann haben alle Vereine gegen jeden Kontrahenten ihrer Gruppen ein Mal gespielt. Jetzt ergibt sich ein aussagekräftiges Bild in der aktuellen Tabelle. Stärken und Schwächen der Clubs treten zum Vorschein. In einem Satz: Zeit, eure Champions League Tipps heute noch zu analysieren und dann entsprechend zu platzieren. Je nach Ausgangslage dürft ihr nun selbst entscheiden, ob es nötig sein wird, Champions League Tipps besser abzusichern.

Einige Anregungen: Vielleicht geht es in einer Gruppe ja besonders ereignislos zu. Es fallen wenig Treffer, die Mannschaften scheinen sich auf einem ähnlich starken Level zu bewegen. Ist das der Fall, wird es ohnehin schwieriger, den korrekten Ausgang von Sieg, Unentschieden oder Niederlage exakt zu treffen. Champions League Profi Tipps nutzen deswegen einen besonderen Kniff: Sie platzieren Under-Torwetten. Ein Under 2.5 etwa bedeutet, dass maximal zwei Treffer in einer ausgewählten Partie fallen dürfen. Es ist völlig gleichgültig, welche Mannschaft die Tore erzielt. Noch weniger interessiert dann eure Champions League Tipps Vorhersage, welches Team dieses Match gewinnt.

Interwetten Willkommensbonus

Stattdessen habt ihr elegant aus drei möglichen Ausgängen nur noch zwei gemacht. Nämlich: Es fallen maximal zwei Tore – oder eben nicht. In anderen Gruppen, in denen die Teilnehmer es besonders oft krachen lassen oder wo vielleicht ein Außenseiter sich regelmäßig eine Packung abholt, funktioniert unter Umständen eine Over-Torwette besser. Zum Beispiel legt ihr mit einem Over 3.5 fest, dass für erfolgreiche Champions League Tipps dann mindestens vier oder mehr Treffer erzielt werden. Wie viele mehr? Das ist ebenfalls nicht wichtig.

Wann ihr eure Champions League Tipps am besten platzieren könnt

Wie bereits erwähnt, bieten die Spiele in der Champions League ganz besonders ab dem vierten Spieltag bis zum Abschluss der Gruppenphase die besten Möglichkeiten, eine exakte Vorhersage zur Champions League zu treffen. Dann nämlich habt ihr den ersten direkten Vergleich aus der Gruppenphase ebenso noch vor Augen wie die anderen zwei Leistungen zweier Vereine. Und somit bieten sich für eure Champions League Tipps mehr Anhaltspunkte, als nur die Formkurven oder die Stärken des Kaders der einzelnen Teilnehmer.

Jetzt beginnt also die lohnenswerteste Phase, während dieser ihr eure Champions League Tipps Prognose zudem viel besser variieren könnt. Das meint: Nun direkt auf Sieg, Unentschieden oder Niederlage, also auf einen der drei klassischen Wege zu setzen, ist weitaus gehaltvoller. Die Wettquote steigt durch solch eine Wette natürlich entsprechen, als wenn ihr sie – wie zuvor schon erläutert – noch absichern müsst. Durch die einzelnen Konstellationen in den Gruppen lässt sich auch mehr über einen möglichen Spielverlauf sagen.

Also etwa: Muss eine Mannschaft auswärts unbedingt siegen? Scheitert sie an diesem Druck oder ist sie dem gewachsen? Fängt sie sich möglicherweise stattdessen einige spielentscheidende Konter? Anders herum lohnen sich jetzt vielleicht auch hier und da Handicap-Wetten, mit denen ihr noch bessere Quoten bei euren Champions League Tipps erreichen könnt. Ihr sagt mit einem Handicap 0:1 etwa einen Heimsieg eures Favoriten voraus, der allerdings mit mindestens zwei Toren Abstand erfolgen muss. Am ersten oder zweiten Spieltag in der Gruppenphase wäre solch eine Wette noch weitaus riskanter, weil nicht exakt zu analysieren gewesen.

Wie ihr euch mit Champions League Livewetten eine Hintertür offen haltet

Wann immer ihr trotz genauer Analyse Gefahr lauft, mit einem eurer Wett Tipps heute völlig daneben zu liegen: Noch ist nichts verloren. Zumindest nicht alles. Denn mit Livewetten habt ihr die Möglichkeit, diesen Fauxpas bei einem zweiten Wettanbieter abzufedern. So könnt ihr größere Verluste zu vermeiden. Wenn also euer Favorit zur Pause immer noch nicht in Führung liegt und generell eine schwache Leistung liefert, solltet ihr vielleicht über eine Livewette der Form Doppelte Chance X2 nachdenken.

Da ihr damit vorhersagt, dass der (nach wie vor) Außenseiter diese Partie nicht verliert, dürfte die Quote zum Pausentee noch erträglich sein. Falls euer Favorit in der zweiten Hälfte dann tatsächlich kein Siegestor mehr glückt, ist diese Wette zwar verloren. Dafür holt ihr zumindest einen Teil des Einsatzes wieder heraus, weil eure Livewette gewinnt. Mit etwas Taktieren könnt ihr so also große Verluste vermeiden. Generell raten wir aber trotzdem dazu, euren eigenen Champions League Tipps zu vertrauen. Verlorene Wetten gehören zum Geschäft und sind kein Beinbruch. Übertriebener Aktionismus sehr wohl.

Insbesondere solltet ihr Wut-Wetten aus dem Bauch heraus unbedingt vermeiden. Sie führen nur zu weiteren, weitaus höheren Verlusten eures Einsatzes. Da wir aber die Livewetten als Hintertürchen schon erwähnt haben: Live verfolgen könnt ihr die Spiele der Champions League seit der Saison 2018/19 nur noch im Pay-TV. Wem die Konferenz reicht, der setzt auf Sky, wo auch zahlreiche Einzelpartien live übertragen werden. Wollt ihr das Komplettpaket, kommt ihr um ein zweites Abo nicht herum. Auch DAZN hat sich Teile der Übertragungsrechte gesichert.

Champions League Tipps: Das müsst ihr über den Modus wissen

Nachdem aus dem Europapokal der Landesmeister die UEFA Champions League wurde, hat sich der Modus im Laufe der Jahre hier und da leicht verändert bis zu seinem jetzigen Modus. Dieser sieht aktuell 32 teilnehmende Vereine vor, die in acht Vierergruppen gelost werden. In jeder Gruppe spielt jedes Teams jeweils zu Hause und auswärts gegen jede andere Mannschaft. So kommt es zu insgesamt sechs Spieltagen in der Gruppenphase. Für eure Champions League Tipps ist also bis zur Winterpause reichlich gesorgt, um entsprechend Wetten zu platzieren.

Interwetten Wettsteuer

Die beiden besten Mannschaften einer jeden Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale. Jedem Gruppensieger wird dann ein Gruppenzweiter zugelost. In der K.-o.-Runde wird im altbewährten Europapokal-Modus mit Hin- und Rückspiel agiert. Es folgen Viertelfinale und Halbfinale. Das Endspiel der UEFA Champions League wird – anders als alle anderen Partien – nicht in zwei Partien absolviert. Es wird an einem (meist) neutralen Ort ausgetragen. Da der Endspielort aber schon vorher festgelegt wird, kann es wie 2011/12 passieren, dass ein Finalist tatsächlich Heimrecht genießt.

Dem FC Bayern München – wir erinnern uns schmerzlich – hat dies in besagter Saison gegen den FC Chelsea in der Allianz Arena allerdings nicht geholfen, den Henkelpott an der Isar zu behalten. Vor der Gruppenphase steht in der Champions League noch eine sehr, sehr umfangreiche Qualifikation auf dem Programm. Gespielt wird zunächst in drei Runden, ehe es in den Play-offs zum Showdown kommt. Damit mehr europäische Meister den Weg in die Gruppenphase finden, sind die Play-offs mittlerweile unterteilt in einem Champions-Weg und einem Platzierungsweg.

Vom Europapokal der Landesmeister zur Champions League mit Gruppenphase

Bevor die UEFA Champions League in der Saison 1992/93 erstmals in ihrem neuen Modus ausgetragen wurde, hieß der Wettbewerb noch Europapokal der Landesmeister. Dieser wurde ausschließlich im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Mit einer Ausnahme: 1991/92 fand bereits eine Zwischenrunde mit zwei Vierergruppen statt. Die beiden Gruppensieger, der FC Barcelona und Sampdoria Genua, trafen sich im Finale im Wembley-Stadion in London. Barca siegte in der Verlängerung durch das goldene Tor des Abends von Ronald Koeman.

Ein deutscher Vertreter schaffte es nicht in diese Gruppenphasen. Denn auf ihren Weg ins Endspiel schalteten die Katalanen erst den ostdeutschen Vertreter Hansa Rostock aus (3:0, 0:1), ehe der FC Barcelona gegen den 1. FC Kaiserslautern nur aufgrund eines erzielten Auswärtstreffers weiterkam (2:0, 1:3). 1990/91, die Saison, in der der Europapokal der Landesmeister letztmalig als reiner K.-o.-Wettbewerb ausgetragen wurde, scheiterte der FC Bayern München im Halbfinale ebenfalls am späteren Sieger (2:2, 1:2).

Wett-Tipps

Roter Stern Belgrad zog also ins Endspiel ein und bezwang dort im Elfmeterschießen Olympique Marseille mit 5:3. Und schon bekommen wir das nächste Stichwort geliefert. Denn Olympique Marseille holte als erster Verein überhaupt in der Spielzeit 92/93 die Champions League. Mit 1:0 zwangen die Franzosen dank des Treffers von Basile Boli kurz vor der Pause den AC Mailand. Im Kader von Olympique stand ein gewisser Didier Deschamps ebenso auf dem Platz wie Rudi Völler, für den die Partie im Münchner Olympiastadion fast wie ein Heimspiel war.

Als Christoph Daum patzte, Werder Bremen zauberte und Lars Ricken lupfte

Der damalige deutsche Meister VfB Stuttgart verpasste den Einzug in die Gruppenphase auf höchst dramatische Weise. Im Hinspiel noch als 3:0-Sieger vom Platz gegangen, verloren die Schwaben bei Leeds United 1:4. Das hätte wegen des Auswärtstores zwar gereicht. Allerdings war dem VfB ein folgenschwerer Fehler unterlaufen: Man wechselte einen vierten Ausländer ein. Ein weiteres Entscheidungsspiel war die Konsequenz. Und selbiges verlor der VfB Stuttgart dann mit 1:2. Schlimmer hätte es für die Mannschaft um Trainer Christoph Daum nun wirklich nicht laufen können.

Also war es eine Saison später 1993/94 dem SV Werder Bremen vorbehalten, als erster deutscher Verein in die Gruppenphase der Champions League einzuziehen. Hier verpassten die Norddeutschen als Dritter mit 5:7 Punkten hinter dem FC Porto (7:5) und Gruppensieger AC Mailand (8:4) zwar das Halbfinale. Dafür war das Weserstadion Schauplatz einer denkwürdigen Aufholjagd. Zur Pause nämlich lag Werder gegen den RSC Anderlecht mit 0:3 im Hintertreffen. Im strömenden Regen spielten sich die Grün-Weißen nach dem Seitenwechsel in einen regelrechten Rausch und gewannen noch mit 5:3.

Drei Jahre später gelang 1996/97 dann dem ersten deutschen Verein der Sieg in der noch jungen UEFA Champions League. Und der hieß ausnahmsweise nicht FC Bayern, obwohl das Finale wieder in München ausgetragen wurde. Nein, Borussia Dortmund setzte sich gegen Titelverteidiger Juventus Turin mit 3:1 durch. Karl-Heinz Riedle schnürte vor der Pause ein Doppelpack. Unvergessen bleibt aber der dritte BVB-Treffer. Youngster Lars Ricken stand er wenige Sekunden auf dem Platz, als er das Leder rotzfrech über Angelo Peruzzi hinweg in den Juve-Kasten lupfte.

Interwetten Willkommensbonus

Top Wettanbieter

Top Bonus

Bis zu 40€
Sky Bet
40€ Gratiswette
AGB gelten, 18+Sky Bet Bonus im Test
Bis zu 250€
betway
150€ auf die erste und 100€ auf die zweite Einzahlung
AGB gelten, 18+betway Bonus im Test
Bis zu 120€
STSbet
100% bis zu 120 €
AGB gelten, 18+STSbet Bonus im Test
Bis zu 100€
ComeOn
100€ auf die erste Einzahlung
AGB gelten, 18+ComeOn Bonus im Test
Bis zu 100€
William Hill
100€ Gratiswette
AGB gelten, 18+William Hill Bonus im Test

Ratgeber