Serie A Wett-Tipps

Kein Grund zum Mauern: Wie ihr jede Serie A Prognose attraktiv macht! Im Fußball-Land, in dem der Catenaccio erfunden wurde, lebt eine gute Serie A Prognose von weitaus mehr als Wetten, die einzig und alleine ein torarmes Match vorhersagen. Dennoch bleibt ein Under immer eine lohnenswerte Option für Serie A Wetten. Welche Varianten noch infrage kommen, verraten wir in diesem Artikel.

Serie A Prognose

Wie ihr bei euren Serie A Tipps das Risiko möglichst effektiv minimiert

Einer der spektakulärsten Wechsel, die Italiens Fußball in den vergangenen Jahren zu bieten hatte, war ganz sicher der Transfer von Cristiano Ronaldo von Real Madrid zu Juventus Turin. Man mag von CR7 ja halten, was man will. Aber die Komfortzone Madrid noch einmal zu verlassen und sich dieser neuen Herausforderung zu stellen, ist aller Ehren wert. Nur ambitionierte Sportwetter werden diesen Wechsel weniger euphorisch verfolgt haben. Oder eben doch. Je nach Strategie. Zum einen macht das Mitwirken des portugiesischen Superstars eine Serie A Prognose auf den Sieg von Juventus Turin definitiv noch ein Stück weit sicherer als sie vorher ohnehin schon war. Zum anderen lässt sich die nun vorgestellte Strategie für eine Serie A Prognose mit minimierten Risiko bei Spielen der Alten Dame nur in seltenen Fällen anwenden.

Wett-Tipps

Was wir meinen, ist die Doppelte Chance als Möglichkeit, eine Sportwette im Fußball etwas risikoärmer zu gestalten. Dazu macht ihr euch nämlich diese besondere Variante zunutze, indem ihr nicht auf einen der drei möglichen Ausgänge setzt, sondern eben gleich auf zwei kombiniert mit nur einer einzigen Serie A Prognose. Die Doppelte Chance 1X beinhaltet also demnach sowohl den Heimsieg, als ebenfalls ein Unentschieden. Beide Ausgänge sind in diesem Fall möglich, damit aus dieser Form eurer Serie A Tipps eine erfolgreiche Wette wird. Falls ihr euch jetzt fragt, warum dies in den seltensten Fällen denn für Juventus Turin nicht gelten soll? Nun, Juve ist generell immer – oder jedenfalls in 95 Prozent aller Spiele der italienischen Meisterschaft der letzten Jahre – der Favorit. Somit liegt die Quote auf einen Sieg der Alten Dame auch schon im eher unteren Bereich.

Wenn ihr jetzt Turin auch noch mit der Doppelten Chance einen kleinen Patzer in Form des Unentschiedens gestattet, sollte klar sein, dass ihr dann schon einmal ganz und gar nicht mehr von einer lukrativen Wettquote ausgehen könnt. Selbst dann nicht, wenn Juve auswärts antritt. Umgekehrt allerdings könnte ein Schuh draus werden. Dann wäre eure Serie A Prognose zwar nicht mehr frei von jedem Risiko. Falls ihr aber sehr exakt analysiert und mehrere Gründen dafür sprechen, warum Juventus ausgerechnet im kommenden Match zumindest mit einem Remis, wenn nicht gar mit einer Niederlage straucheln könnt, setzt einfach die Doppelte Chance gegen den Sieg von CR7 und Co.

Riskantere Wettvarianten bei eurer Serie A Prognose nutzen

Italiens Fußball-Liga genießt den Ruf, gerne Beton anzurühren. Allerdings stimmt dies so nicht. Das belegen auch Statistiken. Im Grunde genommen liegen die vier europäischen Top-Ligen, zu denen noch die 1. Bundesliga, Englands Premier League sowie die französische Ligue Un zählen, in etwa gleichauf was die durchschnittliche Anzahl der erzielten Tore betrifft. Es werden im Schnitt deutlich mehr als zwei Treffer pro Begegnung bejubelt – mit Tendenz zum dritten Tor. Diese statistische Erkenntnis gilt auch in der Serie A. Und trotzdem gibt es Auffälligkeiten. Denn natürlich liegt der Catenaccio italienischen Mannschaften im Blut. Und im Zweifel sind sie immer darauf spezialisiert, wenn es darauf ankommt, sich primär erst einmal kein Gegentor zu fangen.

So oder so: Für eine Serie A Prognose eignen sich Torwetten durchaus, um mehr ins Risiko zu gehen. Dabei ist es zunächst wichtig, sich Offensiv- und Defensivleistungen beider Kontrahenten allgemein und ganz besonders in den letzten drei bis fünf Begegnungen anzuschauen. Wie viele Gegentore kassieren beide Teams? Beteiligen sie sich eher stark oder weniger am Toreschießen? Und um wie viel geht es im direkten Duell? Womöglich um die Tabellenführung, oder es werden wichtige Punkte im Abstiegskampf vergeben? Perfekt. Denn das wäre ein Szenario wie gemalt für Under-Torwetten. Zunächst einmal sind Over- und Under-Wetten generell eine gute Option. Weil eben nur zwei Ausgänge möglich sind. Dadurch, dass ihr aber selbst die Zahl der Treffer bestimmen könnt, könnt ihr auch die Höhe der Wettquote und damit das Risiko entscheidend beeinflussen.

Wenn ihr also in der Analyse zu eurer nächsten Serie A Prognose generell feststellen konntet, dass bei beiden Mannschaften regelmäßig wenig Tore fallen, ist ein Under 2.5 schon mal fast gesetzt. Es dürften also maximal zwei Tore fallen. Beim dritten Treffer in dieser Partie wäre die Wette verloren. Falls die Buchmacher dieser Analyse folgen, wird euch die Wettquote möglicherweise noch nicht zufrieden stimmen. Oder aber ihr habt noch mehr Argumente für ein besonders torarmes Match finden können. Und schon sind wir bei den absoluten Risiko-Tipps. Denn mit einem Under 1.5 etwa profitiert ihr von einer jetzt ganz sicher hohen Wettquote. Schließlich darf diese Partie mit höchstens einem Tor beendet werden. Der Bonus bei diesen Torwetten bleibt: Es ist völlig egal, welche Mannschaft dieses eine Tor erzielt, das für eine erfolgreiche Wette noch erlaubt ist. Und natürlich darf das Spiel ebenso torlos 0:0 enden.

Wie könnt ihr live auf die Serie A wetten?

Eure Serie A Prognose könnt ihr bei sehr vielen Wettanbietern immer noch retten, selbst wenn die Partie droht zu kippen. Dafür halten die meisten Buchmacher beispielsweise mittlerweile das Feature Cash Out bereit. Dabei handelt es sich ganz sicher um eine sinnvolle Erweiterung, sei es für Einsteiger oder schon fortgeschrittene Wetter. Allerdings nur dann, wenn Cash Out auch sinnvoll genutzt und eingesetzt wird. Denn nur aus dem Bauch heraus die Option zu ziehen und dann auf Kosten der Quote Abstriche beim Gewinn zu machen, empfiehlt sich nicht. Vielleicht trügt der Schein. Nur weil der Favorit in einer Partie nach wie vor lediglich knapp vorne liegt, bedeutet das noch lange nicht, dass ihm die Begegnung möglicherweise aus den Händen gleiten könnte.

XTiP Kombi-Bonus

Wie ihr das am besten kontrollieren könnt? Und wie ihr gleichzeitig noch schnell Wett Tipps heute setzt? In beiden Fällen gilt: Das Zauberwort heißt Livestream. Damit meinen wir nichts anderes, als dass ihr die Spiele der Serie A – oder wahlweise natürlich auch Begegnungen aus anderen europäischen Fußball-Ligen – auch in bewegten Bildern mitverfolgt. Nur so bekommt ihr tatsächlich einen allumfassenden Eindruck über die Dinge, die gerade auf dem Platz passieren. Der Streamingdienst DAZN ist für den italienischen Fußball eure erste Wahl. Ganz nebenbei habt ihr bei DAZN aber auch noch Zugriff auf unzählige weitere Livespiele – nicht nur im Fußball. Beim Buchmacher bwin werden derweil ebenfalls viele Videostreams live angeboten. Hier zählen auch Spiele aus der Serie A und vom italienischen Pokal Coppa Italia dazu.

Der Sonntag ist dem italienischen Fußball buchstäblich heilig

Was völlig korrekt Lega Nazionale Professionisti Serie A heißt, wird unter Fans einfach nur Serie A genannt. Gemeint ist nichts anderes als die höchste Liga im italienischen Fußball. Sie hat viele Gemeinsamkeiten mit der 1. Bundesliga in Deutschland. Es gibt allerdings auch Unterschiede. Am auffälligsten ist natürlich, dass die Serie A mit 20 Mannschaften in die Saison geht. Für eure Serie A Tipps bedeutet das schon mal: Pro Spieltag habt ihr immer eine Partie mehr zur Auswahl, um eure Wetten auf den italienischen Fußball zu platzieren.

Eine Saison startet wie in Deutschland auch meist Mitte August, kann aber auch erst Anfang September loslegen. Das variiert. Die meisten Spiele finden am Wochenende statt, wobei der Fokus anders als in der 1. Bundesliga eher auf dem Sonntag liegt, wo eine Partie in der Regel auch schon um 12.30 Uhr angepfiffen wird. Ab und an findet zudem ein Spiel schon am Freitagabend oder erst am Montagabend statt. Zwischen Weihnachten und Neujahr ruht der Ball in der Serie A meist nicht.

Schließlich müssen unterm Strich 34 Partien absolviert werden. Die Winterpause ist meist nur zwei oder drei Wochen kurz. Ab etwa Mitte, Ende Januar wird wieder gekickt. Und zwar in wie in der 1. Bundesliga mit Hin- und Rückrunde. Jeder Sieg ist auch hier drei Punkte wert. Ein Remis bedeutet einen Zähler. Den Scudetto, also die italienische Meisterschaft, gewinnt der Verein, der am Saisonende logischerweise die meisten Punkte sammeln konnte. Übrigens erfolgte die Aufstockung von 18 auf 20 Vereinen erst mit der Saison 2004/05.

Als der AC Mailand, AS Rom und Juventus Turin drastisch bestraft wurden

Seit 1898 findet eine organisierte Fußball-Meisterschaft bereits in Italien statt. In den Gründerjahren dominierte CFC Genua und holte nicht nur bei der Premiere den Scudetto, sondern insgesamt sechs der ersten sieben Meisterschaften – nur einmal „gestört“ vom AC Mailand. 1905 gewann der unangefochtene Rekordmeister Juventus Turin erstmals den Titel. Bis zum Ersten Weltkrieg, als der Ball ruhte, zählte auch SG Pro Vercelli bis zur Saison 1914/15 zu den dominanten Clubs. Die Serie A, so wie ihr sie heute kennt, wurde zusammen auch mit der Serie B nach dem Zweiten Weltkrieg aus der Taufe gehoben.

Überschattet wurde Italiens Fußball immer wieder von größeren Skandalen. In der Spielzeit 1980/81 etwa verdonnerte der Verband die beiden Clubs AC Mailand und AS Rom aufgrund illegaler Wettgeschäfte zum Zwangsabstieg in die Serie B. Nachdem 2005 einer Reihe von namhaften Vereinen wie dem AC Turin oder FC Messina die Lizenz verweigert wurde, kam es ein weiteres Jahr später zum größten Eklat: Diversen Vereinen wurden systematische Absprachen mit den Schiedsrichtern nachgewiesen. Mittendrin statt nur dabei: Juventus Turin.

Der Alten Dame wurden daraufhin zwei Meistertitel wieder aberkannt. Und Juve musste zwangsabsteigen. Doch zur Ruhe kam Italiens Fußball deswegen noch lange nicht. Immer wieder machte die Serie A wegen Fanausschreitungen und zuletzt auch regelmäßig rassistischen Aussetzern negative Schlagzeilen. Eines ist indes seit jeher geblieben: die absolut begeisterungsfähigen echten Fans, die die Serie eben braucht wie der Mensch die Luft zum Atmen. Und das drastische Nord-Süd-Gefälle. Ab der Hauptstadt Rom gen Norden dominieren die Mehrzahl der Clubs im wirtschaftlich stärkeren Norden. Eine Ausnahme bildet eigentlich nur der SSC Neapel

XTiP Sportwetten

Maldini, Totti, Buffon: Die italienischen Fußball-Helden der Serie A

Wenn es so etwas wie italienische Helden im Fußball geben mag, dann sind vor allem drei Namen zu nennen, die nicht von ungefähr auch in der Liste der Rekordspieler zu finden sind. Paolo Maldini, der Abwehrrecke des AC Mailand, brachte es auf stolze 647 Einsätze in der Serie A. Torhüter-Legende Gianluigi Buffon liegt mit 640 Spielen, den meisten davon für Juventus Turin, auf Rang zwei. Und Dritter ist niemand geringeres als Francesco Totti mit 619 Matches für den Hauptstadt-Club AS Rom.

Totti liegt übrigens auch im Ranking der besten Torschützen ganz weit vorne. Exakt 250 Treffer erzielte der Stürmer zwischen 1993 und 2017. Damit muss Francesco Totti nur Silvio Piola den Vortritt lassen, der zwischen 1929 bis 1954 274 Tore bejubelte. Die Mehrzahl übrigens kurioserweise für Romas Stadtrivalen Lazio. Und wo wir gerade in Rom und bei den Torjägern sind: Den Titel des Torschützenkönigs in der Serie A holte Rudi Völler für den AS Rom nie. Als einziger Deutscher gelang dies 1997/98 Oliver Bierhoff im Trikot von Udinese Calcio, der in dieser Spielzeit 27 Mal traf.

Die Serie A ist zudem bekannt für ihre heißen Stadtduelle. In der Hauptstadt heißen die Rivalen AS und Lazio Rom. In der Mailänder Lombardei sind Inter und AC sich spinnefeind. Auch CFC und Sampdoria kämpfen um die Nummer eins in Genua. Gleiches gilt für Turin, wo der AC aber regelmäßig gegen Juventus den Kürzeren zieht. Juve holte nicht zuletzt mit Abstand die meisten Meisterschaften im italienischen Fußball. AC Mailand und Inter folgen gleichauf mit 18 Titeln. Und danach wird es schon dünn. Selbst ruhmreiche Teams wie der AS Rom, SSC Neapel, Lazio oder der AC Florenz kommen lediglich auf drei oder zwei Meisterschaften.

Top Wettanbieter

Top Bonus

Bis zu 40€
Sky Bet
40€ Gratiswette
AGB gelten, 18+Sky Bet Bonus im Test
Bis zu 250€
betway
150€ auf die erste und 100€ auf die zweite Einzahlung
AGB gelten, 18+betway Bonus im Test
Bis zu 120€
STSbet
100% bis zu 120 €
AGB gelten, 18+STSbet Bonus im Test
Bis zu 100€
ComeOn
100€ auf die erste Einzahlung
AGB gelten, 18+ComeOn Bonus im Test
Bis zu 100€
William Hill
100€ Gratiswette
AGB gelten, 18+William Hill Bonus im Test

Ratgeber