Sportwetten mit Lastschrift

Wer für Sportwetten mit Lastschrift einzahlt, der nutzt eine Methode, die ebenso klassisch ist, wie die Verwendung einer Kreditkarte. Diese beiden Varianten sind gewissermaßen die Urgesteine unter den Zahlungsmodalitäten, weil sie sich bewährt haben.

Sportwetten mit Lastschrift

Sportwetten via Lastschrift: Sicher Ein- und Auszahlen

Warum hat sich das Lastschriftverfahren (ELV) bei den Buchmachern etabliert? Die Begründung liegt auf der Hand. Diese Art des Bezahlens ist einfach vertraut. Schon lange vor der Online-Zahlung hat die Lastschrift Verwendung gefunden. Und Menschen setzen gerne auf etwas Vertrautes. Hinzu kommt die Tatsache, dass beim Wetten mit Geld hantiert wird. Warum also den Umweg über einen Zahlungsanbieter gehen, wenn es einen direkten Weg gibt. Sportwetten per Lastschrift zu bezahlen steht heute hinsichtlich der Beliebtheit sicherlich hinter einigen Varianten zurück. Doch gilt diese Methodik als 100 % vertrauenswürdig.

Was heißt Lastschrift?

Vorteile und Funktion der Überweisung

Wenn wir direkt vom elektronischen Lastschriftverfahren (ELV) reden, dann handelt es sich um die umgekehrte Variante der klassischen Überweisung. Beim Überweisen geben wir als Kunde den Auftrag Geld zum Empfänger zu transferieren. Die ELV kehrt diesen Prozess um. Wir erlauben dem Unternehmen von unserem Konto Guthaben einzuziehen. Dies kann einmalig, aber auch fortwährend, als sogenannter Dauerauftrag, gewährt werden. Der Rechnungssteller erhält dabei die Genehmigung den angeforderten Betrag abzubuchen. Bei gleichbleibenden Beträgen, wie der Miete oder den Internetkosten hat sich dieses Verfahren als Standard durchgesetzt. Sportwetten mit Lastschrift abbuchen zu lassen, ist heutzutage aber kaum noch möglich.

Allerdings liegt dies nicht am fehlenden Vertrauen zu den Buchmachern. Hier gibt es sehr viele seriöse Adressen, wo die Zahlung – unabhängig von der Methode – völlig unproblematisch ist. Vielmehr wurde das Lastschriftverfahren von der Vielfalt an anderen Bezahlmethoden verdrängt. Doch soll an dieser Stelle auf die Sofortüberweisung von Klarna hingewiesen werden. Hier braucht der Nutzer kein gesondertes Konto zu erstellen. Es findet eine Weiterleitung zum Online-Banking statt, womit der Prozess natürlich eher einer herkömmlichen Überweisung ähnelt. Da die Felder schon vorausgefüllt sind, ist die Prozedur jedoch in Windeseile abgeschlossen.

Betway Cashout

Intertops ist ein Buchmacher, der das klassische Lastschriftverfahren noch im Angebot hat. Es läuft dort unter der Beschreibung „Cash Dircet“. Bei bwin hat es das Verfahren ebenfalls mal gegeben, ebenso bei weiteren Anbietern der Branche. Inzwischen ist es jedoch üblich geworden, sich das Geld nicht mehr vom Unternehmen abbuchen zu lassen. Trotzdem ist es nicht auszuschließen, dass eine Sportwetten Einzahlung per Lastschrift mal wieder in Mode kommt. Denn eigentlich ist diese Zahlungsvariante zeitlos. Doch weder die ehemalige Einzugsermächtigung, noch der Abbuchungsauftrag oder wie es inzwischen heißt, das SEPA-Lastschriftverfahren finden bei den Wetten derzeit großartig Beachtung.

Sportwetten per Lastschrift bezahlen: Wo liegen die Vorzüge? Der wohl größte Pluspunkt dieser Idee ist, dass keine weitere Anmeldung nötig wäre. Denn bei Zahlungsdienstleistern, wie Skrill, Neteller oder Paypal – auch wenn diese als absolut serös gelten – braucht der Spieler ein zusätzliches Konto. Damit ist ein weiteres Unternehmen im Spiel, wo die Bankdaten einzugeben sind. Bei der Paysafecard ist dies vielleicht nicht nötig, dafür muss sich eine solche Prepaid-Karte aber erst im Laden um die Ecke beschafft werden. Das elektronische Lastschriftverfahren hingegen ist ein Weg, wo die Buchung direkt erfolgt.

Natürlich gibt es weitere Stärken. Wer mit seinen Finanzen haushalten muss oder sich selber für sein Hobby nur einen gewissen Betrag im Monat einräumt, der profitiert von einem Dauerauftrag. Angenommen wir lassen uns 50 Euro monatlich für Sportwetten per Lastschrift bezahlen. Dann hätten wir das Geld pünktlich zu Monatsbeginn auf dem Konto. Wöchentlich stünden uns 10 Euro für unsere Tipps bereit. Wir bräuchten nicht regelmäßig selbst Hand an die Überweisung legen. Und wir kämen nicht in Versuchung, öfters größere Summen zu überstellen. Denn immerhin läuft dieser Prozess automatisiert ab.

Weiterhin ist die Sicherheit ein Aspekt, welcher bei Sportwetten mit Lastschrift hoch zu bewerten ist. Denn wer die ELV zum Zahlen einsetzt, der hat das Recht auf eine Rückbuchung. Sollte der Betrag also nicht eingegangen sein, so wird der gesamte Zahlungsvorgang einfach storniert. Außerdem ist hervorzuheben, dass bei dieser Bezahlmethode keine Gebühren anfallen. Denn hier unterscheidet sich der Vorgang nicht im Vergleich zum Zahlen der Strom- oder Gasrechnung. Oder dabei ist der Geldtransfer ebenfalls nicht mit einer Gebühr belastet. Sollte das Konto nicht gedeckt sein, so fällt eine Rücklastschrift an. Und hier ist ein Kostenaufwand dann die Regel.

Schwachpunkte der Sportwetten mit Lastschrift

Die größte Schwachstelle liegt derzeit im fehlenden Vorhandensein begründet. Die besten Buchmacher der Branche verzichten auf das ELV. Dadurch sind Kunden gezwungen auf andere Zahlungsdienstleister zurückzugreifen. Die Zahlungsdauer war in der Vergangenheit zwar kein Problem. Doch gibt es mit der potentiellen Rückbuchung (sechs Wochen) für die Wettanbieter eine Unwegsamkeit. Sollte die Methode wieder eingeführt werden, so bräuchte es von Seiten der Buchmacher eine Sicherheit. Für Sportwetten mit Lastschrift einzuzahlen wäre aus Sicht der Bookies mit Sicherheitsbedenken belegt. Auch für den Spieler selber gibt es jedoch Risiken.

Ein Lastschriftverfahren bucht den gewählten Betrag regelmäßig vom Konto ab. Gewöhnlich wird eine monatliche Zahlung vereinbart. Daraus resultiert, dass der Kunde seinen Kontostand schnell aus dem Blick verliert. Gerade wenn nicht nur die Sportwetten Einzahlung per Lastschrift durchgeführt wird, sondern auch andere Zahlungsvorgänge auf diese Art und Weise abgewickelt werden, ist diese Gefahr groß. Irgendwann ist das Bankkonto nicht mehr gedeckt und eine Überziehung droht. In diesem Fall ist das ELV mit Rückzahlungsgebühren belegt. Und Zinsen wegen des Überzugs drohen ebenso. Wer sein Konto stets gedeckt hält, der braucht jedoch keine Kosten fürchten.

Andere Internetnutzer haben Probleme damit, ihre Daten direkt an den Buchmacher zu geben. Eine Lastschrift oder das heutige SEPA-Verfahren, sind ein Mandat. Die entsprechenden Daten müssen also übermittelt werden. Dadurch werden die Zahlungen nachvollziehbarer. Dies ist für die Wettanbieter zum Schutz Minderjähriger und hinsichtlich einer etwaigen Geldwäsche nicht unerheblich. Doch der Spieler übergibt seine Datensätze damit meist einem Unternehmen, welches seine Stammdaten im Ausland aufbewahrt. Allerdings trifft dieser Punkt ebenso auf andere Zahlungsanbieter im Internet zu. Wenn ein Unternehmen seriös agiert, sollten die Bedenken gering sein.

Anleitung: Sportwetten per Lastschrift bezahlen

Wer Sportwetten mit Lastschrift bezahlt, der muss ein Konto bei einer deutschen Bank eröffnet haben. Denn für das Mandat braucht es gültige Bankdaten. Außerdem ist es üblich, dass die Nummer von Reisepass oder dem Personalausweis zur Verifikation der Person zu übermitteln ist. Weiterhin muss dem abbuchenden Unternehmen eine Einzugsermächtigung ausgesprochen werden. Einige Anbieter haben in der Vergangenheit mit Codes gearbeitet. Bei Intertops gibt es noch heute den Cash Direct Code. Mit diesen Daten ist eine Überweisung für Sportwetten per Lastschrift möglich.

Prinzipiell endet die Anleitung bereits mit der Beauftragung der Ermächtigung zum Einzug. Damit ist die Lastschrift eingerichtet. Eine Erweiterung wäre der Dauerauftrag. In diesem Fall findet die Transaktion monatlich, quartalsweise oder jährlich zu einem bestimmten Stichtag statt. In diesem Fall ist die Überweisung mit weiteren Angaben, wie dem gewünschten Tag der Überstellung, zu erweitern. Wer so weit gekommen ist, der hat sein Lastschriftverfahren eingerichtet. Für gewöhnlich findet die Buchung auf das Konto sehr schnell statt. Immerhin hat der Wettanbieter die Erlaubnis des Spielers sein Bankkonto zu belasten. Da ist es durchaus üblich, das Guthaben zum Spielen bereits vor dem eigentlichen Geldeingang zur Verfügung zu stellen.

Betway Einzahlungsbonus

Das Ausgangsproblem bleibt jedoch erhalten. Die Sportwetten mit Lastschrift zu bezahlen, ist so gut wie nirgends möglich. Die besten Wettanbieter verzichten auf dieses Verfahren. Andere Zahlungsmethoden haben sich in den vergangenen Jahren in den Vordergrund gespielt. Im nachfolgenden Abschnitt wollen wir daher auf Dienstleister eingehen, die einer Lastschrift nahe kommen, ein möglichst ähnliches Verfahren nutzen oder auf andere Art und Weise eine Ähnlichkeit vorweisen. Da die Auswahl an Zahlungsweisen bei den Buchmachern recht üppig ausfällt, ist uns die Suche leicht gefallen.

Alternative Zahlungsmethoden zum Lastschrift-Verfahren

Wenn du über Paypal Sportwetten bezahlen willst, dann brauchst du dort ein Konto. Du befindest dich in diesem Fall in bester Gesellschaft. Millionen Deutsche haben sich dem Dienstleister für Zahlungsprozesse bereits anvertraut. Der Vorteil ist offensichtlich. Paypal richtet dir ein eigenes Konto ein. So ist es möglich Geld per Lastschrift auf die virtuelle Geldbörse zu buchen. Und von dort lässt sich das Guthaben, einfach über die Eingabe der Mailadresse und des Passwortes, wiederum zum Sportwettenanbieter überstellen. Mit einem Zwischenkonto bei Paypal haben wir dennoch das Lastschriftverfahren genutzt.

Wer für Sportwetten Zahlungsmethoden sucht, wo die Überweisung ohne die Erstellung eines gesonderten Kontos möglich ist, der sollte sich mit der Sofortüberweisung von Klarna beschäftigen. Denn in dieser Hinsicht ähnelt das Prinzip dem ELV. Du brauchst nirgends anders ein Konto erstellen. Wenn du über den Buchmacher die Sofortüberweisung als Zahlungsmethode wählst, dann wirst du zunächst zu einem Auswahlfeld weitergeleitet. Dort gibst du deine Bankdaten ein und findest dich anschließend direkt bei deinem Online-Banking wieder. Dieser Vorgang ist dir vertraut. Die Daten, der gewünschte Einzahlungsbetrag und der Empfänger, sind bereits eingetragen. Mit der Eingabe der TAN wird der Vorgang abgeschlossen.

Hierbei handelt es sich um große Konzerne Visa und Mastercard, die ihren Sitz in Amerika haben, aber weltweit tätig sind. Sicherheit ist hier gegeben. Außerdem bucht die Kreditkarte das verwendete Guthaben, bei richtiger Einstellung, ebenfalls zum Monatsschluss direkt vom hinterlegten Konto ab. So ähnelt das Verfahren der SEPA-Lastschrift. Zuletzt haben die Anbieter oftmals noch den gewöhnlichen Bank Transfer im Angebot. Hier dauert die Zahlung zwar etwas länger, dafür brauchen wir jedoch wiederum keinen Drittanbieter.

Warum ist die klassische Lastschrift (ELV) bei Wettanbietern kaum vorhanden?

Einen Aspekt haben wir bereits angesprochen, warum die Sportwetten mit Lastschrift nicht mehr bezahlt werden können. Es handelt sich um das Recht des Kunden eine Rückbuchung über 6 Wochen zu beantragen. Daraus resultieren mehrere Szenarien. So könnte der Spieler beispielsweise mit seiner ersten Tippabgabe einen Gewinn von 1.000 Euro einstreichen. Er zahlt einerseits aus und andererseits bucht er seine Einzahlung von 100 Euro zurück. Natürlich ist der Wettanbieter im Recht, wenn er rechtliche Schritte einleitet. Doch sind die meisten Buchmacher im Ausland beheimatet, was einen Rechtstreit aufwändig macht.

Ein Bonus-Angebot hat meist nur über 30 Tage seine Gültigkeit. Werden 100 Euro eingezahlt und um 100 % aufgewertet, so stehen uns 200 Euro zum Spielen bereit. Jetzt ist dieses Guthaben innerhalb von vier Wochen vollständig aufgezehrt worden. Da die Rückbuchungs-Frist noch nicht überschritten ist, kann sie noch immer beansprucht werden. Bietet der Bookie Sportwetten per Lastschrift an, so entsteht ihm im Zweifel nur ein größerer Aufwand Gelder wieder einzutreiben. Das Risiko überwiegt hier die Vorteile eine weitere Zahlungsmodalität implementieren zu wollen.

Wett-Tipps

Erschwerend kommt hinzu, dass die Anbieter zwar eine Einzugsermächtigung erhalten könnten, aber damit längst keinen Einblick auf die Konten der Spieler erhalten. Daher würde vielleicht eine Abbuchung in Auftrag gegeben werden, obwohl das Konto gar nicht gedeckt ist. Die Folge wäre eine automatische Rückbuchung, die wiederum mit Gebühren belegt ist. Von einer möglichen Bonitätsprüfung, bis hin zum anfallenden Verwaltungsaufwand hat sich die Lastschrift für Sportwetten in der jüngeren Vergangenheit als zu kompliziert erwiesen. Das Risiko liegt dabei beim Buchmacher. Deshalb ist dieses Verfahren aus der Riege der Zahlungsmethoden ausgeschlossen worden.

Ratgeber: Ohne Lastschrift Sportwetten online bezahlen

Die Sportwetten mit Lastschrift zu bezahlen ist kaum irgendwo möglich. Nur Intertops stellt eine Ausnahme dar. Dennoch empfehlen wir lieber die Anbieter Tipico, Betway oder Sportingbet auszuwählen. Alle drei Buchmacher fallen nicht nur mit einer großen Anzahl von Zahlungsmodalitäten auf, sie zeigen ebenso hohe Quoten vor. Außerdem ist jeweils Paypal unter den Bezahlmethoden zu finden. Gleiches gilt für die Sofortüberweisung. Und diese beiden Methoden kommen der Einzahlung per Lastschrift wohl am nächsten. Auch die beiden beliebtesten Kreditkarten sind bei diesen Anbietern vorzufinden.

Wie gehst du also vor, wenn du dich für einen Buchmacher entschieden hast? Nehmen wir mal an, deine Wahl ist auf Tipico gefallen. Du hast dich registriert und möchtest jetzt deinen Kontostand mit einer Einzahlung aufbessern. Dazu musst du den Reiter „Einzahlung“ anklicken. Jetzt siehst du dich unterschiedlichen Methoden der Einzahlung gegenüber. Wenn du häufig Online-Banking machst, empfehlen wir die Sofortüberweisung. Du hinterlegst gewissermaßen deine Bankdaten und kannst dich damit bei deiner Hausbank anmelden. Das Überweisungsformular ist bereits ausgefüllt. Den Betrag zur Überstellung hast du anfangs bereits ausgewählt. Es fehlt praktisch nur noch die Bestätigung über die TAN-Eingabe.

Tatsächlich ist es auf diesem Wege möglich, die Transaktion in einer guten Minute abzuschließen. Der größte Vorteil ist dabei offenkundig. Denn selbst ohne Sportwetten mit Lastschrift einzuleiten, haben wir das gewünschte Guthaben sofort auf dem Spielerkonto. Anschließend ist der gewünschte Wettbewerb anzusteuern. Über die Auswahl der Quoten sind danach Einzel- oder Kombinationswetten abzuschließen. Größtenteils verläuft die Bedienung eines Wettanbieters intuitiv. Mit dem Einzahlen hast du bereits die größte Hürde überwunden – auch wenn es uns hier heute so einfach gemacht wird, wie selten zuvor.

Betway Einzahlungsbonus

Top Wettanbieter

Top Bonus

Bis zu 40€
Sky Bet
40€ Gratiswette
AGB gelten, 18+Sky Bet Bonus im Test
Bis zu 250€
betway
150€ auf die erste und 100€ auf die zweite Einzahlung
AGB gelten, 18+betway Bonus im Test
Bis zu 120€
STSbet
100% bis zu 120 €
AGB gelten, 18+STSbet Bonus im Test
Bis zu 100€
ComeOn
100€ auf die erste Einzahlung
AGB gelten, 18+ComeOn Bonus im Test
Bis zu 100€
William Hill
100€ Gratiswette
AGB gelten, 18+William Hill Bonus im Test

Ratgeber